Unser Team – Philip Welz

Heute erfahren Sie mehr über Philip, der als Senior Kubernetes & DevOps Engineer bei uns arbeitet. Philip ist seit August 2021 fester Bestanteil des white duck Teams. Er ist ein Kubernetes-Enthusiast, was mehrere mit Erfolg abgeschlossenen Zertifizierungen wie Certified Kubernetes Administrator, Certified Kubernetes Application Developer, Certified Kubernetes Security Specialist, sowie engagierte Community-Arbeit beweisen.

Angefangen hat für mich alles in der Küche. Ich war in meinem ersten Ausbildungsjahr als Koch und da auch alle meine Freunde ebenfalls ihren ersten Schritten im beruflichen Leben nachgingen, verlagerte sich der Kontakt zu ICQ oder MSN (Chapeau!, wer das noch kennt). Die Vielzahl an Stunden am Computer verbrachte ich aber nicht nur mit Chatten. Ein sehr guter Freund, der eine Ausbildung zum Fachinformatiker absolvierte, weckte mein Interesse und zusammen beschäftigten wir uns mit PCs, Linux & Windows. Das waren vor allem Themen wie die Windows Registry oder alte PCs auszuschlachten und darauf Linux zu installieren. Dadurch merkte ich ziemlich schnell, das Kochen nur eine Leidenschaft war, die Informatik aber meine Berufung. Im Nachhinein betrachtet ergibt das sogar Sinn, da wir schon früh in meiner Kindheit einen PC mit MS-DOS zu Hause hatten, welcher mich magisch anzog. Also brach ich meine Ausbildung ab und bekam glücklicherweise einen Ausbildungsplatz zum IT-Systemelektroniker. Durch ein Praktikum und nach bestandener IHK-Prüfung bekam ich meine erste Festanstellung als IT-Administrator. Kleine Anekdote: von meinem ersten Gehalt kaufte ich mir einen Sony 65 Zoll Plasma TV. Ich blieb 12 Jahre in dieser Firma und durchlief mehrere Stellen: Teamleiter IT-Administration, Teamleiter IT-Operations und am Ende Teamleiter DevOps. In dieser Zeit habe ich auch die Prüfung zum Ausbilder für Fachinformatiker – Systemintegration bei der IHK bestanden und zwei Auszubildende erfolgreich ausgebildet, worauf ich besonders stolz bin.

philip welz senior kubernetes expert

Einige Details zu meiner Arbeit

Was sind die größten Herausforderungen bei der Arbeit als Kubernetes/ DevOps Engineer?

Im schnelllebigen Cloud Native Ecosystem ist es wichtig, kein “Over-Engineering” zu betreiben. Dies kann manchmal herausfordernd sein, da es durch die Masse an technischen Inhalten heutzutage, schnell zu einen Informationsüberschuss kommen kann. Oftmals ist das gute alte KISS-Prinzip (Keep it simple, stupid) doch der beste Weg.

Was macht dir bei deiner Arbeit Spaß? Was motiviert dich?

Alles. Vor allem aber unsere Solution Assessments. Hier muss man sich schnell in bestehende, oft komplexe Infrastrukturen hineindenken. Besonders schön ist es, wenn man Kunden einen anderen Blinkwinkel gibt und daraufhin zusammen über den Tellerrand hinausschauen kann. Weiterhin lernt man bei der Arbeit viele verschiedene Leute kennen und mit jedem Workshop, Termin oder Solution Assessment auch noch persönlich etwas dazu. Getreu dem Motto “Stillstand ist Rückschritt”.

Erster Kontakt mit der white duck GmbH

Wie hast du von der white duck erfahren?

Ich habe Nico beim everyonecancontribute Format von GitLab kennengelernt. Wir haben uns von Anfang an direkt verstanden und uns fachlich super ergänzt. Als Nico dann erfahren hat, dass ich mich beruflich gerne verändern würde, hat er mir alles rund um white duck nähergebracht. Es hat einfach alles gepasst und hier bin ich :)

Wie empfindest du die Arbeit/ Arbeitsatmosphäre bei white duck?

Der erste Vollzeit Remote Mitarbeiter bei white duck zu sein, ist schon etwas Besonderes. Von Anfang an wurde ich von allen mit offenen Armen empfangen und gerade Martin und Nico haben alles dafür getan, dass ich mich auch 600km entfernt als Teil der white duck Familie fühle. Besonders sagt mir die Transparenz und Offenheit zu, die Markus vorlebt und die ich auch im Umgang mit meinen Kollegen jeden Tag erlebe.

Persönlichen Angaben

Was machst du gerne in Freizeit? Was sind deine Hobbys, Interessen?

Abseits der Arbeit genieße ich das Familienleben mit meiner Frau und meinen zwei Kindern auf Spielplätzen, bei Spaziergängen, auf kleinen Ausflügen oder auch auf Reisen. Zum Runterkommen von all dem Trubel lese ich gerne Bücher, vorzugsweise Science-Fiction & Cyberpunk, die Geo-Epoche, da mich Geschichte einfach schon seit Schultagen interessiert oder höre Podcasts. Weiterhin schaue ich für mein Leben gerne Sport, vor allem American Football & Baseball faszinieren mich, da ich diese in Seattle, San Francisco & New York live erleben konnte. BROMANTIKER!